Das Ziel des Schreibens ist es, andere sehen zu machen.
Joseph Conrad (1857 – 1924), britisch-polnischer Autor

Kein wahrhaftiges Leben 


Kein wahrhaftiges Leben - Valeries Geschichte


»Ich will nicht irgendwelchen Bildern von irgendwelchen Menschen entsprechen. Ich will ich sein. Wahrhaftig. Echt. Mit allen Fehlern und allem was mich ausmacht.«


Valeries Leben scheint perfekt. Sie ist erfolgreich in ihrem Beruf und ihr Ehemann Tim kümmert sich liebevoll um die gemeinsamen Töchter. Doch nach einem schweren Unfall fernab von zu Hause erfährt sie, dass sie schwanger ist. Innerhalb eines Augenblicks liegt ihre mühsam aufgebaute Schweinwelt in Trümmern, denn sie kann nicht sicher sagen, ob Tim der Vater dieses Kindes ist. Bei einer Routineuntersuchung im 6. Schwangerschaftsmonat stellt die Ärztin Unregelmäßigkeiten fest, die Valerie vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens stellt: Soll sie das Baby zur Welt bringen oder nicht?


Die Geschichte einer Frau, die nicht nur über Leben und Tod entscheiden, sondern auch ihren Weg aus Selbstbetrug zur Wahrheit finden muss.